Freunde der Staatskapelle Dresden

 

LEITBILD

Freunde der Staatskapelle Dresden

Gemeinsam sind wir stark – und bringen Außergewöhnliches zustande. Dies gilt nicht nur für Musiker, die im gelungenen Zusammenspiel großartige Klänge entstehen lassen. Es gilt auch für jene, die sich für exzellente Musik begeistern und gern ihren Teil dazu beitragen möchten, dass ein Ausnahme-Orchester mit großer Vergangenheit wie die Staatskapelle Dresden auch eine sichere Zukunft hat.
Die Gesellschaft der Freunde der Staatskapelle bietet Hilfe und Förderung vor allem dort, wo die Staatskapelle unbekannte Wege geht und neue Räume betritt, um jenseits der vertrauten Formen aktiv zu werden und neue Zuhörerkreise zu erschließen.

VEREIN

Meldungen

Nicholas Collon dirigiert Olivier Messiaens “Turangalila-Symphonie” -Brücke zur Transzendenz

In seiner Zeit als Chefdirigent des Boston Symphony Orchestra von 1924 bis 1949 hat sich der russische Musiker Sergej Kussewitzki (1874-1951) als ein leidenschaftlicher Förderer der zeitgenössischen Musik betätigt. Als Gründer des Berkshire Music Center in Tanglewood...

Georg Büchners “Woyzeck” aktuell wie noch nie- Fassung von Robert Wilson

Über 5000 Leipziger Bürger ließen sich am 27. Augusts des Jahres 1824 das grausame Schauspiel auf dem Marktplatz der Stadt nicht entgehen, als dem Johann Christian Woyzeck vom Scharfrichter Brand in aller Öffentlichkeit mit dem Richtschwert der Kopf vom Rumpf...

“Schostakowitschs “Lady Macbeth von Mzensk” in der Oper Leipzig-Premierenbericht

Das hatten wir doch vor vier Wochen erst in der Semperoper erlebt: eine junge unglücklich verheiratete Frau nimmt sich, während der Ehemann auf Geschäftsreise unterwegs ist, einen Liebhaber und beide Frauen gehen an den Konsequenzen ihres Ehebruchs zu Grunde. Obwohl...

“Ohne Frack auf Tour” -22. Mai 2024

Zur schönen Tradition ist inzwischen geworden, dass an einem Frühlingsabend Gruppen von Musikern der Sächsischen Staatskapelle unter dem Motto „Ohne Frack auf Tour“ ausgewählte Lokale des Kneipenviertels der Dresdner Neustadt bevölkern und den Besuchern kurzweilige...

Mirga Gražintė-Tyla und Lang Lang mit Werken von Maurice Ravel und Claude Debussy im 10. Symphoniekonzert

Mit der Sächsischen Staatskapelle und den Impressionisten Maurice Ravel (1875-1937) und Claude Debussy (1862-1918) verbinden wir nur wenige Konzerterlebnisse. Im Mai 2017 spielte der damalige Capell-Virtuose Daniil Trifonov Ravels „G-Dur-Klavierkonzert“ und im Jahre...

Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie am 12. Mai 2024

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Akademie im Februar waren die Besucher am Sonntag, dem 12. Mai 2024 ins Lingnerschloss eingeladen. In Dresden lässt sich kaum ein schöneres Zusammenspiel denken, das Musi – zieren von jungen hochbegabten, engagierten Musikerinnen...

Dresdner Musikfestspiele 2024: Richard Wagners “Die Walküre” mit historischem Klang

Nachdem mit der Wiederaufnahme der Willy-Decker-Inszenierung des „Ringes des Nibelungen“ in den Jahre 2016 bis 2023 von der Sächsischen Staatskapelle und Spitzensängern unter der musikalische Leitung Christian Thielemanns auf der Bühne der Semperoper grandiose...

Calixto Bieito reduzierte “Káta Kabanová” in der Semperoper

Der aus dem tschechischen Hukvaldy stammende Leoš Janáček (1854-1928) lebte seit seinem elften Lebensjahr in der Alt-Brünner Stiftung des Augustinerklosters in einer fremden, nicht immer freundlichen Umgebung ausschließlich unter dem Einfluss männlicher Dominanzen. Im...

Susanna Mälkki debütierte mit Schubert und Haas bei der Staatskapelle und offerierte die Uraufführung von “I don´t know how to cry”

Mit der 1969 in Finnland geborenen Susanna Mälkki stellte sich im 9. Symphoniekonzert eine weitere Star-Dirigentin zu ihrem Orchesterdebüt bei der Sächsischen Staatskapelle vor. Mit der Uraufführung des „I don´t know how to crry“ für Orchester des Österreichischen...

Strauss-Tage 2024-Antonio Pappano dirigierte Regers “Mozart-Variationen” und “Don Quixote” von Strauss

Als „genetischem Thüringer“ sind die Namen der beiden Komponisten des Konzertes Richard Strauss (1864-1949) und Max Reger (1873-1916) für mich eng mit der „Meininger Hofkapelle“ verbunden. Für deren Entwicklung hatte die Persönlichkeit des Theaterherzogs“ Georg II....

Georg Büchners “Woyzeck” aktuell wie noch nie- Fassung von Robert Wilson

Über 5000 Leipziger Bürger ließen sich am 27. Augusts des Jahres 1824 das grausame Schauspiel auf dem Marktplatz der Stadt nicht entgehen, als dem Johann Christian Woyzeck vom Scharfrichter Brand in aller Öffentlichkeit mit dem Richtschwert der Kopf vom Rumpf...

“Schostakowitschs “Lady Macbeth von Mzensk” in der Oper Leipzig-Premierenbericht

Das hatten wir doch vor vier Wochen erst in der Semperoper erlebt: eine junge unglücklich verheiratete Frau nimmt sich, während der Ehemann auf Geschäftsreise unterwegs ist, einen Liebhaber und beide Frauen gehen an den Konsequenzen ihres Ehebruchs zu Grunde. Obwohl...

“Ohne Frack auf Tour” -22. Mai 2024

Zur schönen Tradition ist inzwischen geworden, dass an einem Frühlingsabend Gruppen von Musikern der Sächsischen Staatskapelle unter dem Motto „Ohne Frack auf Tour“ ausgewählte Lokale des Kneipenviertels der Dresdner Neustadt bevölkern und den Besuchern kurzweilige...

Mirga Gražintė-Tyla und Lang Lang mit Werken von Maurice Ravel und Claude Debussy im 10. Symphoniekonzert

Mit der Sächsischen Staatskapelle und den Impressionisten Maurice Ravel (1875-1937) und Claude Debussy (1862-1918) verbinden wir nur wenige Konzerterlebnisse. Im Mai 2017 spielte der damalige Capell-Virtuose Daniil Trifonov Ravels „G-Dur-Klavierkonzert“ und im Jahre...

Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie am 12. Mai 2024

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Akademie im Februar waren die Besucher am Sonntag, dem 12. Mai 2024 ins Lingnerschloss eingeladen. In Dresden lässt sich kaum ein schöneres Zusammenspiel denken, das Musi – zieren von jungen hochbegabten, engagierten Musikerinnen...

Dresdner Musikfestspiele 2024: Richard Wagners “Die Walküre” mit historischem Klang

Nachdem mit der Wiederaufnahme der Willy-Decker-Inszenierung des „Ringes des Nibelungen“ in den Jahre 2016 bis 2023 von der Sächsischen Staatskapelle und Spitzensängern unter der musikalische Leitung Christian Thielemanns auf der Bühne der Semperoper grandiose...

Calixto Bieito reduzierte “Káta Kabanová” in der Semperoper

Der aus dem tschechischen Hukvaldy stammende Leoš Janáček (1854-1928) lebte seit seinem elften Lebensjahr in der Alt-Brünner Stiftung des Augustinerklosters in einer fremden, nicht immer freundlichen Umgebung ausschließlich unter dem Einfluss männlicher Dominanzen. Im...

Susanna Mälkki debütierte mit Schubert und Haas bei der Staatskapelle und offerierte die Uraufführung von “I don´t know how to cry”

Mit der 1969 in Finnland geborenen Susanna Mälkki stellte sich im 9. Symphoniekonzert eine weitere Star-Dirigentin zu ihrem Orchesterdebüt bei der Sächsischen Staatskapelle vor. Mit der Uraufführung des „I don´t know how to crry“ für Orchester des Österreichischen...

Strauss-Tage 2024-Antonio Pappano dirigierte Regers “Mozart-Variationen” und “Don Quixote” von Strauss

Als „genetischem Thüringer“ sind die Namen der beiden Komponisten des Konzertes Richard Strauss (1864-1949) und Max Reger (1873-1916) für mich eng mit der „Meininger Hofkapelle“ verbunden. Für deren Entwicklung hatte die Persönlichkeit des Theaterherzogs“ Georg II....

Palmsonntagskonzert 2024 mit Beethoven und Mendelssohn Bartholdy-Dirigent:Manfred Honeck

Der Hofkapellmeister der Jahre 1511 bis 1841 Francesco Morlacci (1784-1841) hatte die Einrichtung eines Fonds zur Unterstützung der Witwen und Waisen ehemaliger Kapell-Mitglieder angeregt, dessen Finanzierung seit 1827 aus dem Ertrag der seit dieser Zeit...

“Schostakowitschs “Lady Macbeth von Mzensk” in der Oper Leipzig-Premierenbericht

Das hatten wir doch vor vier Wochen erst in der Semperoper erlebt: eine junge unglücklich verheiratete Frau nimmt sich, während der Ehemann auf Geschäftsreise unterwegs ist, einen Liebhaber und beide Frauen gehen an den Konsequenzen ihres Ehebruchs zu Grunde. Obwohl...

“Ohne Frack auf Tour” -22. Mai 2024

Zur schönen Tradition ist inzwischen geworden, dass an einem Frühlingsabend Gruppen von Musikern der Sächsischen Staatskapelle unter dem Motto „Ohne Frack auf Tour“ ausgewählte Lokale des Kneipenviertels der Dresdner Neustadt bevölkern und den Besuchern kurzweilige...

Mirga Gražintė-Tyla und Lang Lang mit Werken von Maurice Ravel und Claude Debussy im 10. Symphoniekonzert

Mit der Sächsischen Staatskapelle und den Impressionisten Maurice Ravel (1875-1937) und Claude Debussy (1862-1918) verbinden wir nur wenige Konzerterlebnisse. Im Mai 2017 spielte der damalige Capell-Virtuose Daniil Trifonov Ravels „G-Dur-Klavierkonzert“ und im Jahre...

Kammerkonzert der Giuseppe-Sinopoli-Akademie am 12. Mai 2024

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Akademie im Februar waren die Besucher am Sonntag, dem 12. Mai 2024 ins Lingnerschloss eingeladen. In Dresden lässt sich kaum ein schöneres Zusammenspiel denken, das Musi – zieren von jungen hochbegabten, engagierten Musikerinnen...

Dresdner Musikfestspiele 2024: Richard Wagners “Die Walküre” mit historischem Klang

Nachdem mit der Wiederaufnahme der Willy-Decker-Inszenierung des „Ringes des Nibelungen“ in den Jahre 2016 bis 2023 von der Sächsischen Staatskapelle und Spitzensängern unter der musikalische Leitung Christian Thielemanns auf der Bühne der Semperoper grandiose...

Calixto Bieito reduzierte “Káta Kabanová” in der Semperoper

Der aus dem tschechischen Hukvaldy stammende Leoš Janáček (1854-1928) lebte seit seinem elften Lebensjahr in der Alt-Brünner Stiftung des Augustinerklosters in einer fremden, nicht immer freundlichen Umgebung ausschließlich unter dem Einfluss männlicher Dominanzen. Im...

Susanna Mälkki debütierte mit Schubert und Haas bei der Staatskapelle und offerierte die Uraufführung von “I don´t know how to cry”

Mit der 1969 in Finnland geborenen Susanna Mälkki stellte sich im 9. Symphoniekonzert eine weitere Star-Dirigentin zu ihrem Orchesterdebüt bei der Sächsischen Staatskapelle vor. Mit der Uraufführung des „I don´t know how to crry“ für Orchester des Österreichischen...

Strauss-Tage 2024-Antonio Pappano dirigierte Regers “Mozart-Variationen” und “Don Quixote” von Strauss

Als „genetischem Thüringer“ sind die Namen der beiden Komponisten des Konzertes Richard Strauss (1864-1949) und Max Reger (1873-1916) für mich eng mit der „Meininger Hofkapelle“ verbunden. Für deren Entwicklung hatte die Persönlichkeit des Theaterherzogs“ Georg II....

Palmsonntagskonzert 2024 mit Beethoven und Mendelssohn Bartholdy-Dirigent:Manfred Honeck

Der Hofkapellmeister der Jahre 1511 bis 1841 Francesco Morlacci (1784-1841) hatte die Einrichtung eines Fonds zur Unterstützung der Witwen und Waisen ehemaliger Kapell-Mitglieder angeregt, dessen Finanzierung seit 1827 aus dem Ertrag der seit dieser Zeit...

Premiere der David-Bösch-Inszenierung “Die Frau ohne Schatten” von Richard Strauss

In den mythologischen Vorstellungen vieler Kulturen ist der Schatten eines Menschen sein „zweites Ich“, das Spiegelbild seiner Seele. Im Volksglauben ist der bewegliche Schatten ein zum Wesen des Betreffenden gehörender Bestandteil, so wie sein Atem seine Existenz...
BEITRITTSANTRAG

Mitgliedschaft

Erleben Sie die ganze Welt der Staatskapelle Dresden mit einzigartigen Möglichkeiten wie dem Besuch von Generalproben, Kontakte mit Musikern oder exklusiven Einführungen in den nächsten Spielplan und treffen Sie Gleich gesinnte aus Dresden und aller Welt.

FREUNDE

Kuratorium

Dr. Christoph Hollenders

Präsident

Prof. Dr. Gianaurelio Cuniberti

Dirk Hilbert

KS Axel Köhler

Dr. Matthias Rößler

Dr. Dr. h.c.mult. Hans-Ulrich Seidt

Lars Singbartl

Prof. Christian Thielemann

Stefan Wolff

Prof. Peter Schreier

25.12.2019

So erreichen Sie uns

info(at)gfskdd.de
Gesellschaft der Freunde der Staatskapelle Dresden e.V.
Königstraße 1
01097 Dresden

Datenschutz | IMPRESSUM | KONTAKT | INTERNER BEREICH

© GESELLSCHAFT DER FREUNDE DER STAATSKAPELLE DRESDEN E.V.